Ordination
Donauwörtherstrasse 20/1
A-2380 Perchtoldsdorf

Tel.: +43/1/ 867 24 20
Fax.: +43/1/ 867 59 58

ordination@kraftdesheilens.at
HomeMenu

Klassische Homöopathie

Anwendungsgebiete

Am häufigsten wird die Homöopathie bei chronischen Erkrankungen (Atemwege, Haut, Magen-Darmtrakt, rheumatischen Beschwerden und anderen degenerativen Erkrankungen, Zyklusbeschwerden, Kinderwunsch etc.) angewandt.

Erfolgreich eingesetzt wird die Homöopathie auch bei akuten Erkrankungen und in der Kinderheilkunde.


Höchstes Ziel der homöopathischen Behandlung ist jedoch die sog. „konstitutionelle Homöopathie“, die den Patienten unter Berücksichtigung seiner anlagebedingten individuellen Ganzheit begleitet.

Zur Methode

Samuel Hahnemann prägte den Leitsatz „Similia similibus curentur“ – Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt.
Hahnemann vertrat nämlich die Ansicht, daß bestimmte Arzneien, die beim Gesunden ein bestimmtes Krankheitsbild hervorrufen, in der Lage sind, ein ebensolches Krankheitsbild beim Kranken zu heilen. Die durch die  sogenannte „Kunstkrankheit“ erzeugten Symptome sollen somit die Krankheitssymptome hinwegheben.

Aus diesen Ansichten ergeben sich u.a. folgende Schlussfolgerungen:

  • Die homöopathische Lehre sieht jede Krankheit als individuell an (z.B. bedeutet das, dass es nicht eine Kopfschmerzarznei gibt, sondern mehrere) und
  • bezieht alle Symptome in die Arzneifindung mit ein. (Im Gegensatz zur Schulmedizin, die z.B. ein Magengeschwür, Hautausschläge und Kopfschmerzen als drei eigenständige Krankheiten interpretieren und auch getrennt behandeln würde.)